recycling









STICKER RECYCLING
ABSTRAKT MINIMAL STRUKTUR
ANALOG DIGITAL










Markus Diehl
aka ART COLLART aka POP.AC
präsentiert den Pop-Temple Hamburg,
das Atelier mit Aufklebern :










Text von Andreas Donder, Stichworte (tags) :
Guru Künstler Philosoph Weltbürger Weltreisender



Der Pop-Temple Hamburg ist nur für Eingeweihte
zugänglich. Dahinter verbirgt sich auf ca. 38 qm
das Universum von Markus Diehl. Seines Zeichens
Collage-Artist von Weltruf. Getreu dem Motto
"Kleben und kleben lassen" arrangiert er groß-
flächige Collagen. Damit transportiert der Künstler,
der u.a. unter dem Namen POP.AC firmiert seine
umfassende Weltsicht und Philosophie:

"Die industrielle Gesellschaft ist eine gigantische
Müllmaschine, die Tag für Tag eine Lawine von
Materialien über unseren Planeten ergießt, jede
Ware, kaum nutzlos geworden, verwandelt sich
in Abfall. Der Müll - eine Metapher unserer Existenz."

POP.AC besichtigt die Kehrseite unserer Glitzer-
warenwelt und plädiert für einen sorgsamen
Umgang mit den Dingen. Die von POP.AC ver-
wendeten Aufkleber stammen aus dem Müll,
dem Abfallberg der Überflußgesellschaft !


Wer Markus Diehl alias POP.AC persönlich kennen
lernen möchte, hat es nicht schwer. Er sitzt in der
Regel in seiner "öffentlichen Wohnstube" im Café
Balzac, im Grindelhof. Wenn er gut gelaunt ist und
das ist er meistens, lädt er ernsthafte Wahrheitssucher
auf einen Grünen Tee in sein Wohnatelier. Und das lohnt
sich. Wer auf dem weißen Sky-Sofa sitzt, hat es geschafft.
Er ist umgeben von 2 Millionen Aufklebern. Das ist das
Rohmaterial aus dem er Kunstwerke schafft, die in New
Yorker Village Galerien ausgestellt werden, sowie an der
Uni Hamburg und Humboldt Universität zu sehen sind.
Während man in diesem Turmbau geistiger Erkenntnis
sitzt, doziert Markus locker über sein Leben und verwebt
die Frucht seiner Kenntnisse zu einer interdisziplinären
Gesamtschau. Wer hier ohne Weltformel rausgeht, dem
ist nicht mehr zu helfen. Neu in Markus philosophischem
Lehr-Angebot: "Ninja-Travelling®". Die Kunst sich un-
sichtbar zu machen. Indem man eins wird mit der Umgebung.


























































































 Eva & pop.ac  pop.ac & Jens  Alexander
 Dieter  Anna-Maria  Karim
 Eva  pop.ac & Chrille  Michael & pop.ac
 Leonie  Christoph  Ling & pop.ac
 pop.ac  Kirsten  Frank
 Lan Lan  Rik  Manuel
 pop.ac  Ying Jie  pop.ac
 pop-temple  Johannes  pop-machine
 momo


Besucher









back to home